News

Zeige Beiträge von November 2016

Eisadler erwarten die Aliens aus Ratingen und reisen nach Neuwied

Keine leichten Aufgaben warten auf die Mannschaft von Trainer Thomas Schmitz an diesem Wochenende. Am Freitag 18.11.2016 empfangen die Eisadler im heimischen Eisstadion an der Strobelallee den Tabellenzweiten der Regionalliga, die Ratinger Ice Aliens. (Spielbeginn 20 Uhr). Sonntag steht dann die Fahrt zu den Bären nach Neuwied (Aktuell Platz 6) auf dem Programm. 1. Bully ist dort im „Icehouse“ um 19 Uhr.

Eisadler U8 Heimturnier – oder wie die Miniadler fliegen lernten…

Schon seit Wochen fiebern die Miniadler dem Saisonauftakt entgegen. Bereits beim Freundschaftsturnier in Neuss im September zeigten die Jungs, dass sie in sensationeller Form waren und erkämpften sich den 2. Platz von acht Mannschaften. Seitdem hieß es dreimal die Woche mit Technik und Skating Training auf das Eis, um die Form noch mehr zu erhalten und zu verbessern.

Punktspielauftakt bei den Kleinschülern 04.11.2016

Beim ersten Spiel unserer Kleinschüler in der Regionalliga West traf man auf die „B-Mannschaft“ der „Young Rooster“ aus Iserlohn. Vorab „Ein großes Danke, Respekt und Anerkennung den Bambini „!!!!, welche die Reihen der Mannschaft super aufgefüllt haben.

Eisadler müssen sich Hammer Eisbären geschlagen geben

"Natürlich hätten wir gerne das Derby gewonnen, aber die paar Minuten im zweiten Drittel haben das Spiel aus dem Ruder gebracht“, sagte Eisadler Trainer Thomas Schmitz nach der Partie am Sonntagabend gegen die Eisbären aus Hamm. Dabei waren die Bedingungen doch nahezu perfekt, Mannschaft und Fans freuten sich auf das Derby und bis auf Maris Kruminsch (berufliche Gründe) war der Kader komplett.

Adler gegen Hühner

Am 30.10.16 trat die Schülermannschaft zu ihrem zweiten Saisonspiel an. Gegner war der Iserlohner EC. Die Iserlohner machten von Anfang an viel Druck und belagerten das Tor der Eisadler. In der 4. Minute erzielten sie die 0:1 Führung. Die Eisadler kamen selten zu Kontermöglichkeiten, aber in der 9. Spielminute  fiel durch solch einen Konter das viel umjubelte 1:1 durch Daniel Felsig nach Zuspiel von Niklas Backstein. In diesem Drittel erzielten die Iserlohner noch 3 weitere Tore und es ging mit einem 1:4 in die Drittelpause.