News

Zeige Beiträge der Kategorie Eisadler

Eisadler verlieren in Troisdorf

Am Freitag Abend haben die Eisadler das letzte Spiel der Hauptrunde in Troisdorf mit 6-2 (3-0, 1-0, 2-2) verloren. Es war ein denkwürdiger Abend im Troisdorfer Icedome, bei dem das Eishockeyspiel an sich fast zur Nebensache wurde. 47 Strafminuten für Troisdorf und 140 (!!!) Strafminuten für die Eisadler machten dies deutlich.

Eisadler reisen nach Troisdorf

Zum letzten Spiel der Hauptrunde in der Eishockey Landesliga NRW reisen die Eisadler am Freitag nach Troisdorf. Spielbeginn im „Icedome“ ist um 20 Uhr. Die Ausgangslage vor dem Spiel ist klar, denn während sich die Eisadler als Vizemeister schon länger für die Aufstiegsrunde qualifiziert haben, kämpfen die Troisdorfer noch um ihre letzte Chance. So leisteten sich die Dynamites unter der Woche eine 4-3 Niederlage gegen Herne und fielen damit in der Tabelle auf Platz 5 zurück.

Eisadler verlieren beim Spitzenreiter mit 6-2

Die Eisadler haben nach sieben Siegen in Serie das Auswärtsspiel in Wiehl bei den Penguins mit 6:2 (0:1/3:1/3:0) verloren.
Zum Landesliga Topduell Erster gegen Zweiter waren eine Menge Leute in die Wiehler Eissporthalle gekommen. Auch die Eisadler wurden von knapp 100 Fans lautstark unterstützt und sorgten für Heimspielflair. Verzichten musste Trainer Waldemar Banaszak auf die Stürmer Tim Linke, Malte Bergstermann, Marvin Will und Oliver Diefenbach. Um das kleine Sturmproblem zu beheben, wurde Verteidiger Frank Buchwald in Sturm beordert.

Eisadler reisen zum Spitzenreiter

Die Eisadler reisen am Samstag zum Showdown nach Wiehl. Ab 17 Uhr empfangen die Wiehl Penguins als ungeschlagener Spitzenreiter den Tabellenzweiten aus Dortmund. Mehr Spitzenspiel in der Eishockey Landesliga NRW geht nicht. Die beste Offensive (Wiehl) trifft auf die beste Defensive (Dortmund). In der Tabelle haben die Penguins 5 Punkte Vorsprung, so dass für die Eisadler nur ein Sieg zählt, will man noch ein Wörtchen um die Meisterschaft mitreden.

Eisadler gewinnen auch das 7. Spiel in Folge

Über 300 Zuschauer sahen am Freitag Abend im Eisstadion an der Strobelallee ein spannendes Eishockeyspiel und am Ende einen verdienten 3-2 (1-0, 1-1, 1-1) Heimsieg der Eisadler. Es war der siebte Sieg im siebten Spiel in Folge.