Keine Punkte für die Eisadler

Die Eisadler Dortmund haben es am Wochenende in den Spielen gegen den EHC Neuwied (0:8) und bei den Ratinger Ice Aliens (3:1) leider nicht geschafft zu punkten.
 
Am Freitagabend bekamen die knapp 400 Zuschauer im Eisstadion an der Strobelallee eine ganz schwache Vorstellung der Eisadler zu sehen. Dagegen zeigten die Gäste aus Neuwied eine konzentrierte Leistung und waren auch im Torabschluss konsequent. Eine frühe Führung bauten sie nach und nach aus und siegten am Ende auch in der Höhe verdient. Bei den Eisadlern lief insgesamt wenig zusammen und so gab es nach der Schlusssirene einige enttäuschte Gesichter zu sehen.
 
Beim Auswärtsspiel in Ratingen zeigten die Eisadler dann wieder ein anderes Gesicht. Zwar mussten die Gäste aus Dortmund einem 1:0 Rückstand aus dem ersten Drittel hinterherlaufen, aber die Jungs von Trainer Kevin Thau zeigten sich kämpferisch und wurden belohnt. In der 29. Minute traf Matthias Potthoff auf Vorlage von Til Lukas Schäfer zum verdienten Ausgleich. Allerdings gingen die Ice Aliens gut eine Minute später erneut in Führung. Im letzten Drittel drängten die Eisadler auf den Ausgleich, aber der Mut wurde leider nicht belohnt. 13 Sekunden vor dem Ende traf Robin Loecke nur den Pfosten, anstatt zum 2:2. Im Gegenzug traf Ratingen ins leere Dortmunder Tor zum 3:1 Endstand. 
Für die Eisadler geht es nun am nächsten Sonntag (11.12.2022 um 20 Uhr) mit einem Auswärtsspiel beim Neusser EV weiter.