Eisadler weiter erfolgreich

Mit einem 6-2 Auswärtssieg in Troisdorf haben die Eisadler wieder den ersten Tabellenplatz in der Qualifikationsrunde zur Regionalliga übernommen und bauen die Serie auf beachtliche 18 Spiele ohne Niederlage aus.

Das Rückspiel gegen den EHC Troisdorf spielten die Dortmunder, die nur mit 12 Feldspielern plus 2 Torhütern angereist waren, taktisch klug, geduldig und kaltschnäuzig. Die Troisdorfer dagegen spielten, anders als noch im Hinspiel, besser mit, vergaben allerdings im Angriff zu viele Chancen oder scheiterten am wie immer gut aufgelegten Keeper Sven Rotheuler. Außerdem gingen die Gastgeber aggressiver zu Werke und waren auf Wiedergutmachung aus.

Die Eisadler begannen die Partie konzentriert und gingen in der 6. Minute durch Michael Alda in Führung. Tim Linke konnte in der 15. Minute ein Überzahlspiel zum 2-0 nutzen. Doch die Freude über die 2 Tore Führung hielt nur 10 Sekunden, denn da waren die Troisdorfer mit dem Anschlußtreffer zum 1-2 erfolgreich. Mit dieser knappen Führung ging es dann in die erste Drittelpause.

Im zweiten Spielabschnitt brachte ein Doppelschlag durch Malte Bergstermann und Michael Alda die Eisadler endgültig auf die Siegerstraße, 29. Minuten waren zu dem Zeitpunkt gespielt. In der Folge war das Spiel phasenweise zerfahren und wurde immer wieder durch Strafen auf beiden Seiten unterbrochen. Wirklicher Spielfluss kam nicht zustande. So ging es mit einem 1-4 in die Kabinen.

Im letzten Drittel dauerte es bis zur 47. Minute ehe die angereisten Eisadler Fans erneut jubeln konnten. Tim Linke war mit seinem 2. Treffer zum 1-5 erfolgreich. Nachdem Troisdorf auf 2-5 verkürzen konnte, stellte Felix Berger mit dem 2-6 in der 53. Minute den Endstand her.

Die Eisadler konnten so ihre Serie weiter ausbauen und können sich nun auf das kommende Wochenende mit den beiden schweren Spielen in Neuss und in Wiehl vorbereiten.

Tore:
0-1 Alda (Berger)
0-2 Linke (Schäfer)
1-2
1-3 Bergstermann (Linke, Steinschneider)
1-4 Alda (Lieschke)
1-5 Linke (Steinschneider)
2-5
2-6 Berger (Jung, Lieschke)

Strafen: Troisdorf 20 +10 - Dortmund 14

Kader:
T: Rotheuler, Pietzko (nicht eingesetzt)
V: Jung, Buchwald, Steinschneider, Schäfer, Schutzeigel
S: Schön, Linke, Peschke, Lieschke, Bergstermann, Alda, Berger