Saisonende bei den Eisadler Dortmund

Mit zwei Spielen der U13-Mannschaft haben die Eisadler Dortmund am Wochenende die Saison 2021/22 beendet. Der Verein hatte wie viele andere auch erneut mit den einschränkenden Bedingungen der Corona Pandemie zu kämpfen. Im Gegensatz zur Vorsaison konnte allerdings bis zum Ende gespielt werden, auch wenn nicht alle Spiele ausgetragen werden konnten.

Dazu der Vorstand der Eisadler Dortmund:
"Zunächst einmal gilt der Dank allen Spielern/innen, Trainern, Betreuern, Fans, Mitgliedern und Sponsoren der Eisadler für den Einsatz und die Unterstützung in der abgelaufenen Saison. Nach einer Saison Pause war es wichtig, dass alle Nachwuchsmannschaften, unser Damen Team und die 1. Mannschaft wieder regulär spielen konnten. Das muss man über allem als grundsätzlichen Erfolg sehen, unabhängig von dem jeweiligen sportlichen Abschneiden.
Es war wichtig neben dem Spielbetrieb auch die wirtschaftliche Situation gerade in diesen schwierigen Zeiten immer im Blick zu haben, um auch weiterhin eine stabile Basis zu bieten. Hier konnten kontinuierliche Erfolge erzielt werden."
 
Die 1. Mannschaft ist schon seit einiger Zeit in der Sommerpause. Die abgelaufene Spielzeit war durch gleich zwei Corona Phasen, viele Verletzungen, Krankheiten und andere personelle Einschränkungen geprägt. Am Ende stand die Qualifikation zur Regionalliga Endrunde und hier ein 5. Platz zu Buche. Mehr war wohl unter den beschriebenen Bedingungen nicht möglich. Die Spielzeit wurde intern analysiert und aufgearbeitet.
 
Die Planungen für die im September beginnende Saison 2022/23 laufen und Gespräche wurden in allen Bereichen bereits geführt. Erste Ergebnisse und Neuigkeiten können hoffentlich schon in Kürze verkündet werden.
Bleibt gesund und bis bald