Eisadler reisen nach Grefrath

Am Freitag dem 13.12. steht für die Eisadler in der Eishockey Landesliga NRW das nächste Auswärtsspiel auf dem Programm. Ab 20 Uhr empfängt die Grefrather EG die Jungs von Trainer Waldemar Banaszak im Grefrather Eissport- und Eventpark. Und die Hausherren von der Niers (aktuell Platz 6 - 9 Spiele - 12 Punkte) sind nach 2 Siegen am letzten Wochenende so richtig gut drauf und wollen im „Kampf“ um die begehrten Aufstiegsrundenplätze noch ein Wort mitreden. Dazu wollen sie versuchen, die immernoch ungeschlagenen Eisadler (Platz 2 - 10 Spiele - 28 Pkt.) zu ärgern und ihnen, wenn möglich, sogar die erste Niederlage beibringen.

Dazu der EAD Coach:“ Wir fahren am Freitag als Tabellenzweiter selbstbewusst, aber mit dem nötigen Respekt, an die holländische Grenze. Wir wissen wie die Grefrather spielen, und daher habe ich meine Mannschaft entsprechend darauf eingestellt. Ich erwarte volle Konzentration und das jeder meiner Jungs seine Aufgabe zu 100% erfüllt. Die Meisterschaft haben wir selbst in der Hand und daher wollen wir unsere Serie noch weiter ausbauen und 3 Punkte aus Grefrath entführen.“

Neben Mika Budzynski, der seine Knie Op erfolgreich absolviert hat, wird Felix Berger aufgrund einer Oberkörperverletzung definitiv ausfallen. Über die Zusammenstellung der Reihen verrät der Trainer offiziell nichts.

Für alle Fans, die die Mannschaft nicht mit nach Grefrath begleiten, überträgt das EAD Fanradio „Eisadler on Tour“ das Spiel live im Netz.
Allen anderen eine gute und sichere Fahrt, ansonsten gilt es: Daunen drücken- Heja EAD