Eisadler verlieren Heimauftakt in der Pokalrunde

Ohne ihren erkrankten Coach Waldemar Banaszak (er wurde von Udo Tursas vertreten) verloren die Eisadler den Heimauftakt in der Pokalrunde gegen die Bergisch Raptors mit 7-9 (1-2, 5-4, 1-3).

Es war von Beginn an ein Spiel auf eher niedrigem Landesliganiveau mit vielen Fehlern und Unkonzentriertheiten auf beiden Seiten. Gerade die Abwehrreihen hatten einen schwarzen Tag, so dass am Ende insgesamt 16 Tore gefallen waren.
Die frühe Führung im ersten Drittel durch Robin Lieschke wurde durch die Gäste per Doppelschlag nach sieben Minuten zum 1-2 gedreht.

15 Sekunden waren im 2.Drittel gespielt, da konnte Malte Bergstermann zum 2-2 ausgleichen. Und die Eisadler spielten weiter nach vorne und gingen durch Mirko Jim Neumann mit 3-2 in Führung (22 Min.) Doch Solingen nutzte eine Unachtsamkeit in der Dortmunder Defensive zum 3-3 (27 Min.) aus. Zwei Minuten später wieder die Führung für die Eisadler zum 4-3. Torschütze Robin Lieschke mit seinem zweiten Treffer. Danach gestattete die Eisadler Abwehr um Torwart Steffen Pietzko den Gästen wieder einen Doppelschlag, so dass es nach 31 Minuten 4-5 stand. Maris Kruminsch war es dann, der zum 5-5 ausgleichen konnte, ehe Solingen zwei Minuten später zum 5-6 traf. Kurz vor der zweiten Drittelpause war es Constantin Wichern der zum 6-6 ausgleichen konnte.

Im letzten Drittel war die Dortmunder Gegenwehr mit nachlassender Konzentration dann leider gebrochen und Solingen zog zum Unmut der frierenden Dortmunder Fans bis zur 53. Minute auf 6-9 davon. Das 7-9 durch Miles Steinschneider kam 90 sek. vor dem Ende leider zu spät. Dies war dann auch gleichzeitig der Endstand.

Tore:

1-0 Lieschke (Di Benedetto, Schäfer)
1-1
1-2
2-2 Bergstermann (Kruminsch, Wichern)
3-2 Neumann (Cassebaum, Domula)
3-3
4-3 Lieschke
4-4
4-5
5-5 Kruminsch (Domula)
5-6
6-6 Wichern (Kruminsch, Steinschneider)
6-7
6-8
6-9
7-9 Steinschneider (Neumann)

Strafen Eisadler 4 – Solingen 8

Kader:
T Pietzko, Knüpfer
V Domula, Wiegand, Steinschneider, Schäfer,
S Wichern, Linke, Cassebaum, Lieschke, Kruminsch, Neumann, Bergstermann, Kleinschmidt, Di Benedetto
es fehlten: Werth, Fücker, Bräunig, Wambach, Buchwald, Diefenbach, Elten, Schnieder, R. Pietzko, Rinke